Home / Allgemein / Heureka ein Heuriger: Der Wiltschko in Mauer

Heureka ein Heuriger: Der Wiltschko in Mauer

27.05.2011 | Keine Kommentare

Man könnte nicht sagen, dass es in Wien an Heurigen mangelt. Sucht man aber Heurige, in denen sich nicht nur Wochenend-Wiener aus Fernost bis Fernwest verköstigen und Heurige, deren Angebot bei Speisen und Getränken gut ist, dann schränkt sich der Kreis der Heurigen doch erstaunlich schnell ein. Wir haben ein Wiener Original gefunden, das wir zwar nicht als Traditionsheurigen vorstellen wollen, der aber in Sachen Wohlfühlfaktor zu unseren heißesten Eisen zählt. Es ist der „Wiltschko“ im 23. Wiener Gemeindebezirk.

Ruhig am Ende einer Straße gelegen, ist der Heurige ein modern gestaltetes, gemütliches Lokal, das auf recht geschickte Weise die positiven Eigenschaften einer Gaststätte mit den Vorteilen eines Heurigen vermischt. Das Lokal verfügt einerseits über einen geräumigen modern gehaltenen Gastraum mit optimaler Lichtnutzung, andererseits ist der Gastgarten von beträchtlicher Größe. Der vordere Bereich des Gastgartens ist mit normalen Tischen und Stühlen ausgestattet, im hinteren Bereich des Heurigen, welcher näher am angrenzenden Weinreben liegt, sind normale Bierbänke aufgestellt. Besonderes Asset im grünen Garten ist die Sandkiste, die man als Kinder-Magneten bezeichnen kann. Kein Wunder, dass der Platz gleich daneben auch meist schon mit den Eltern besetzt ist.

Kulinarisch geht es im Wiltschko einerseits traditionell zu, die typischen Salate, Aufstriche und diverse gebratene und gebackene Fleischsorten, die ins Standardsortiment eines Heurigen fallen, fehlen nicht. Zusätzlich gibt es aber noch eine Reihe weiterer Speisen, die man aus dem Gasthaus-Sortiment kennt. Die Mischung gefällt und ermöglicht normales Tafeln im Weinberg-Feeling. Besonders hinweisen möchten wir auf die selbst gemachten „Kartoffelchips“, die zwar fett, gleichzeitig aber um Welten geschmackvoller als ihre Kollegen aus der Plastikverpackung sind. Ebenfalls eine Randnotiz ist uns das sehr preiswerte aber hochwertige Mittagsmenü im Wiltschko wert.

Etwas gestresst wirkte bei unserem letzten Besuch der eigentlich flinke aber stark geforderte Kellner (es werden – wie üblich - nur die Getränke serviert), freundlich war er trotzdem. Die Preise für sehr passable Weine und qualitativ gute Speisen sind im Rahmen üblicher Standards und überraschen weder positiv noch negativ.

Fazit guter, moderner Heuriger den wir mit gutem Gewissen empfehlen können. Die Gemütlichkeit wissen vor allem viele Menschen aus Mauer und dem Westen Wiens zu schätzen, daher bei gutem Wetter unbedingt einen Tisch reservieren!

Kontakt:
Heuriger Wiltschko
Wittgensteinstraße 143, 1230 Wien
Tel: 01/8885560
Mail: weinbau.wiltschko@aon.at

Aussteckzeiten beachten!

Montag - Freitag ab 13 Uhr geöffnet
Samstag, Sonn- und Feiertage ab 11:30 geöffnet.
www.weinbau-wiltschko.at

Antwort schreiben 217574 Aufrufe gesamt, 30 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.