Home / Allgemein / Im Klostergasthaus Thallern

Im Klostergasthaus Thallern

06.06.2011 | 3 Kommentare

In den Weinbergen im Süden Wiens versteckt sich Thallern, direkt zwischen Guntramsdorf und Gumpoldskirchen. Thallern besteht aus nicht viel mehr als einem alten Kloster und Weinbergen; und dem Klostergasthaus Thallern, das das Beste aus beiden Welten bietet. Die Mönche wissen ja bekanntlich, was gutes Essen ist und das hat das Klostergasthaus Thallern bei unserem Lokalaugenschein auch bewiesen.

Das Gasthaus befindet sich in einem alten Klostergebäude, das möglichst nah am Original saniert wurde. Die alten Mauern sind erhalten, drinnen gibts bei den Gasträumen die Auswahl von nüchtern-hausmännisch bis zur Holzstuben. Die zwei Gastgärten vor und hinter dem Haus sind modern möbliert und gestaltet und ein Spielplatz wartet auch auf die kleinen Gäste. Die Kloster-Menükarte offeriert so allerhand. Sie bietet Klassiker wie Gulasch vom Bio-Rind (8 Euro) oder Sacherwürstel (5,50 Euro), gebackenes Jungschweinschnitzel, Freiland-Back- und Brathuhn (je 10,45 Euro), Grammelknödel oder auch ausgewählte Innereien. Der Lokalaugenschein testete die ofenfrische Waldviertler Bauern-Ente (für 2 Personen, 14,90 Euro pro Person) mit Speckkrautsalat und Servietenknödel, die wirklich ausgezeichnet war. Vorab die Hühnereinmachsuppe mit Bröselknödeln (3,70 Euro) stellte ebenbürtig eine heute schon selten anzutreffende Delikatesse der Küche, so eine richtig gute Suppe bekommt man mittlerweile selten.

Die Portionen sind alle auf der großzügigen Seite, hungrig muss niemand nach Hause gehen. Auf der Getränkekarte stehen hausgemachte Säfte wie Apfel-Himbeer oder Apfel-Karotte, daneben österreichische Weine und Spirituosen. Ein schönes Ausflugsgasthaus für die ganze Familie ist das Klostergasthaus Thallern, selbst wenn Onkeln oder Tanten nerven sollten, tröstet einen das gute Essen mit einem eleganten Lächeln darüber hinweg…

Kontakt:
Klostergasthaus Thallern
2352 Thallern
Tel.: 02236 / 53326
E-Mail: office@klostergasthaus-thallern.at
www.klostergasthaus-thallern.at

Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 23 Uhr (Küche bis 21:30), kein Ruhetag

Antwort schreiben 215203 Aufrufe gesamt, 32 Aufrufe heute  
Diskussion verfolgen

3 Kommentare

  1. Lokaltester

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten - insofern möchte ich den hier veröffentlichten “Lokalaugenschein” nicht weiter kommentieren - Tatsache ist aber, dass der Klostergasthof Thallern vor 2 Jahren von der Fritz Gastronomiebetriebs GmbH übernommen wurde und seither mit dem ehemaligen Klostergasthof Thallern, genauer gesagt mit der dort jahrzehntelang betriebenen Backhendlstation Thallern, nichts mehr zu tun hat. Auch zwei Jahre nach der Übernahme des Gasthofs durch die Fritz Gastronomiebetriebs GmbH können die Betreiber die ehemaligen Spezialitäten Backhuhn, Brathuhn und Cremeschnitte nicht in jener Qualität anbieten, die man von der Backhendlstation gewohnt war. Stattdessen bietet man eine durchschnittliche Speisekarte mit Gerichten von ebenfalls durchschnittlicher Qualität, die man so in hunderten anderen Gasthöfen & Restaurant dieses Landes serviert bekommt. Der Klostergasthof Thallern hat leider seinen ganz individuellen Flair verloren und wurde von einem weit über die Umgebung hinaus beliebten und geschätzten Ausflugsziel zu einem “modernen” Gastronomiebetrieb im Einheitsstil - kein Wunder aber auch, schließlich betreiben die neuen Pächter mehrere Lokale.
    Man darf gespannt sein, wie lange sich dieser gastronomische Einheitsbrei in Thallern behaupten kann, auf jeden Fall aber ist es ewig schade um die Backhendlstation Thallern, die zwar vielleicht nicht mit moderner Möblierung, dafür aber mit hervorragenden Spezialitäten, freundlichen, langjährigen und fachkundigen Mitarbeitern in Service & Küche sowie einer wohltuenden Bodenständigkeit punkten konnte.

  2. Wahnsinn! Diese hatte ich niemals fur moglich gehalten ;-)

  3. Gerhard Joerger

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten - insofern möchte ich den hier veröffentlichten “Lokalaugenschein” nicht weiter kommentieren - Tatsache ist aber, dass der Klostergasthof Thallern vor 2 Jahren von der Fritz Gastronomiebetriebs GmbH übernommen wurde und seither mit dem ehemaligen Klostergasthof Thallern, genauer gesagt mit der dort jahrzehntelang betriebenen Backhendlstation Thallern, nichts mehr zu tun hat.

    Gott sei Dank.

    Endlich bekommt man in diesem alt ehrwürdigen Gasthof wieder ein vernünftiges Essen und gepflegte Getränke.

    Als in der Nähe Wohnender erlebten wir, wie im Klostergasthaus die Gäste immer weniger wurden. Hühner gibt es heute vor jedem Supermarkt und die Cremeschnitten alleine machen nicht Geschäft.

    Dem derzeitigen Betreiber kann man zu Qualität und Service nur gratulieren.

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.